Skip to content. | Skip to navigation

ORF, Burgenland und Esterházy kooperieren

Zwei Neuproduktionen aus den Spielstätten des Landes. Neue Vereinbarung mit ORF III.

Am 12. Juni 2019, wurde die Zusammenarbeit zwischen Österreichischem Rundfunk, Land Burgenland und der Esterházy-Stiftungsgruppe verstärkt und durch einen neu unterzeichneten Rahmenvertrag zwischen ORF III Kultur und Information, KBB – Kultur-Betriebe Burgenland und ARENARIA gefestigt. Dieser legt fest, dass bis 2021 jährlich bis zu zwei burgenländische (Live-)Produktionen – vorzugsweise aus der Oper im Steinbruch St. Margarethen und von den Seefestspielen Mörbisch – von ORF III realisiert werden.

Für 2019 wurden die Premierenvorstellungen der „Zauberflöte“ aus der Oper im Steinbruch St. Margarethen (live-zeitversetzt am Mittwoch, dem 10. Juli, 21.05 Uhr, ORF III) und des Operettenklassikers „Das Land des Lächelns“ von den Seefestspielen Mörbisch (live-zeitversetzt am Donnerstag, dem 11. Juli, 21.05 Uhr, ORF 2) ausgewählt, die von ORF III im Rahmen des ORF-Kultursommers produziert werden. Außerdem blicken die Dokumentationen des ORF Burgenland „Opernzauber im Steinbruch – Mozarts Zauberflöte“ (Sonntag, 21. Juli, 10.00 Uhr, ORF 2) und „Land des Lächelns – Vom Wiener Prater ins ferne China“ (Sonntag, 14. Juli, 9.45 Uhr, ORF 2) hinter die Kulissen der Bühnenproduktionen.

PA/Red/AL

Bildcredit: Pixabay